Hallo Zukunft, hallo Digitales Hannover!

Pressemitteilung des Digitalen Hannovers | 11.12.2018

Hannover, Dezember 2018. Die digitale Transformation, die Wirtschaft und Gesellschaft verändert, die Digitalisierungsstrategie Hannovers, die Bewerbung um die Kulturhauptstadt 2025, der milliardenschwere digitale Masterplan des Landes Niedersachsen und auch das Aus der CEBIT – diese und noch viel mehr Themen bringen Chancen und Herausforderungen für Stadt und Region Hannover mit sich. Das “Digitale Hannover” ist als neu gegründeter Verein angetreten, die digitale Transformation als große Chance für Stadt und Region zu nutzen.

 
 
 Delegation mit Initiatoren und Partnern von Digitales Hannover auf der SXSW in Austin, Texas.

Delegation mit Initiatoren und Partnern von Digitales Hannover auf der SXSW in Austin, Texas.

 
 

Als neuer Verein bietet “Digitales Hannover e.V.” die zentrale Plattform, die die Interessen von Gesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik bündelt und Stadt und Region in digitalen Themenfeldern positioniert, unter anderem durch Events.

Der Verein hat sich aus einer unabhängigen Initiative gut vernetzter, digital interessierter Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft in Zusammenarbeit mit Oberbürgermeister Stefan Schostok, den Wirtschaftsdezernenten Sabine Tegtmeyer-Dette und Ulf-Birger Franz sowie dem kre|H|tiv Netzwerk Hannover gegründet. Im August 2018 wurde schließlich der Verein Digitales Hannover offiziell gegründet und ins Vereinsregister eingetragen.

“Wir wollen die digitale Zukunft von Stadt und Region Hannover aktiv mitgestalten. Hannover soll in Zukunft ein digital liebenswerter Ort sein, der die Chancen der Digitalisierung nutzt. Und das geht weit über freies WLAN in der City hinaus. Wir haben in Wirtschaft und Stadtgesellschaft schon jetzt zahlreiche digitale Aktivitäten – allerdings oftmals isoliert oder nebeneinander. Wir wollen die Vernetzung herstellen und Energien bündeln - und Hannover so stärker und attraktiver machen. Wir wollen mit unserem Engagement dazu beitragen, dass Hannover von der Digitalisierung profitieren kann”, sagte Hartwig von Saß, 1. Vorsitzender des Vereins.

Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit, in denen erste Aktivitäten wie etwa auf dem gemeinsam mit dem kre|H|tiv-Netzwerk und der Hannover Veranstaltungs GmbH organisierten Ideenboulevard im Rahmen des Maschseefests sichtbar wurden, hat “Digitales Hannover” für 2019 folgende Aufgaben und Projekte identifiziert:

1. DIGITALER LEUCHTTURM-EVENT

Erweiterung der IDN.-Blvd.-Plattform zum Maschseefest sowie mögliche Aggregation von Themen und Ideen im digitalen Umfeld: http://ideenboulevard.de

2. DIGITALE LANDKARTE

Darstellung aller Digital-Aktivitäten von Stadt & Region auf einer interaktiven Landkarte inkl. Kontakt- und Vernetzungsmöglichkeiten: http://digitaleshannover.de

3. BIT-MOBIL (Arbeitstitel)

Niedrigschwelliges Informationsangebot für Region, Stadt, Stadtteile und Kommunen, von Schüler*innen (Datensicherheit, Smartphone-Fotos, Lern-Apps, ...) bis Senior*innen (VR-Brille, Online-Banking, ePaper, Social-Media, ...)

4. DIGITAL AGENTUR & GESCHÄFTSSTELLE

Anlaufstelle für Events, Unternehmen, Vereine, Wirtschaft und Verwaltung sowie konstruktive Begleitung der digitalen Transformation

Die Wirtschaftsförderung von Stadt und Region - hannoverimpuls - unterstützt die Aktivitäten des Vereins, indem sie zurzeit die Geschäftsstelle um Katharina Nörthemann und Kai Schirmeyer zur Verfügung stellt. Zweite Finanzierungsquelle sind die zahlenden Mitglieder aus den Bereichen Unternehmen, Verbände, Vereine und Startups sowie Privatpersonen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen viele bekannte Institutionen aus Hannover und Region mit dem Hafven, t3n, Hannover IT, kre|H|tiv Netzwerk, smartsteuer, B&B, 533, Identitätsstiftung sowie zahlreiche private Förderer.

“Wir freuen uns über positive Signale aus Politik und Verwaltung, unsere Arbeit inhaltlich und eventuell auch finanziell zu unterstützen. Es ist uns wichtig, fraktionsübergreifend Interesse zu wecken und Partizipationsmöglichkeiten für unterschiedliche Gruppen aus Politik und Wirtschaft anzubieten. Die Grundausstattung, Grundsteinlegung und Schaffung eines agentur-ähnlichen Vehikels hat in der aktuellen Situation großen Wert. Der Verein wird die digitale Landschaft und Infrastruktur Hannovers als Vermittler, Hub, Plattform und mit der Umsetzung von Events und Projekten sicher bereichern”, so Andreas Lenz (Co-Initiator Digitales Hannover & CEO t3n Magazin).

Das “Digitale Hannover” will bereits vorhandene Aktivitäten bündeln, verstärken und ergänzen und so eine größere Dynamik bei der Gestaltung der digitalen Zukunft von Stadt und Region Hannover erreichen. “Wir spüren nach dem Aus der CEBIT in Hannover eine große Energie in Politik und Unternehmerschaft, nach dem Motto ‘jetzt erst recht’ anzupacken und 2019 aktiv zu gestalten. Mit ‘Digitales Hannover’ haben wir nun eine Organisation, die diese Ideen und Energien aus der Gesellschaft in Vortrieb umwandeln kann. So machen wir gemeinsam Hannover auch digital noch liebenswerter.”, fasst Björn Waide, 2. Vorsitzender Digitales Hannover & CEO smartsteuer, zusammen.

Weitere Infos sowie die Möglichkeit zur Mitgliedschaft: www.digitaleshannover.de

Pressekontakt:
Hartwig von Saß
1. Vorsitzender Digitales Hannover
T 0170/9657848
vonsass@gmail.com